Suchen

Kulturelle Bewerberpassung kann jetzt gemessen werden

17. Mai 2016 | Pressemitteilungen

Die ganze HR Fachwelt redet davon, aber er ist schwer zu fassen: Der Cultural Fit zwischen Organisation und Mensch. Mit der Entwicklung des Cultural Fit Evalueators wird das immer wichtiger werdende Thema der unternehmenskulturellen Passung valide messbar. Das webbasierte Tool nutzt etablierte Wertemodelle der Psychologie und Sozialwissenschaft, um Wertemuster von Organisationen mit denen von Bewerbern bzw. Mitarbeitern abzugleichen. Die Auswertung dient dem Recruiter als Wegweiser bei der Einstellung von Mitarbeitern, die sich stärker mit dem Unternehmen identifizieren. Eine höhere Identifikation mit dem Unternehmen bringt nicht nur mehr Arbeitszufriedenheit sondern auch mehr Leistungseinsatz und Unternehmenserfolg. [1]

Faktoren wie der demografische Wandel haben dazu geführt, dass der Arbeitsmarkt in einzelnen Segmenten leer gefegt ist, während erfahrene Kräfte in wachsender Zahl in den Ruhestand gehen. Unternehmen suchen nach neuen Lösungswegen, um passende Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Dabei geht es schon lange nicht mehr nur um die fachliche Qualifikation und berufliche Erfahrung eines Kandidaten. Es sind die weichen Faktoren wie übereinstimmende Wertevorstellungen zwischen Bewerber und Zielorganisation, die den Unterschied machen.

Der Cultural Fit Evalueator – Hohe Passung für mehr Unternehmenserfolg
Ein Arbeitgeber – und eine Arbeitgebermarke – muss nicht allen und jedem gefallen, sondern vor allem den für den Unternehmenserfolg entscheidenden Kandidaten. Schließlich zählt am Ende des Tages nicht die absolute Zahl der Bewerbungen, sondern die Zahl und Qualität der effektiven Einstellungen. Der Cultural Fit Evalueator ist ein valides Tool, das durch seine Filterwirkung in der Auswahl der Kandidaten den Recruiting-Prozess effizient unterstützt. Dabei werden Werte und arbeitskulturelle Präferenzen einer Organisation mit denen eines Bewerbers verglichen. Als Ergebnis wird u.a. ein Matching-Score zurückgemeldet und Personalentscheider erhalten einen detaillierten Kandidatenreport.

Fünf Gründe, warum Organisationen den Cultural Fit messen sollten
• Die Recruitingkosten sinken aufgrund steigender Recruitingeffizienz
• Employer Branding und Recruiting werden besser verzahnt
• Das Onboarding neuer Mitarbeiter wird durch die bessere Passung erleichtert
• Mitarbeiter mit hoher Identifikation verbleiben länger und sind leistungsbereiter
• Change: Die Steuerung eines kulturellen Wandels im Unternehmen gelingt leichter mit den dazu passenden Mitarbeitern

Mehr Einblick und zielführende Gespräche auch für Bewerber
Bewerber möchten wissen, wie gut sie zum Unternehmen passen – nicht nur fachlich, sondern auch persönlich. Potenzielle Bewerber können nun bereits vor der Bewerbung Einblicke in die Kultur einer Organisation bekommen. Die Analyse zeigt, wo es sich besonders lohnt, hinzuschauen und nachzuhaken. So werden Jobinterviews systematischer und informierter geführt – von beiden Seiten. Die Entscheidung für das Unternehmen kommt dann von Herzen – die beste Grundlage für die Zusammenarbeit.

Über die Lösungsanbieter
Der Cultural Fit Evalueator wurde gemeinschaftlich entwickelt von meta HR
Unternehmensberatung GmbH, Ingentis Softwareentwicklung GmbH und DEBA, Deutsche Employer Branding Akademie GmbH.
Das Produkt kann über die genannten Unternehmen bezogen werden.
Mehr Information zum Cultural Fit Evalueator finden sich auf: http://www.cultural-fit.com

3724 Zeichen inkl. Leerzeichen, Abdruck frei.
Kontakt: DEBA Deutsche Employer Branding Akademie GmbH, Dr. Paula Thieme, (030) 500 159 770, thieme@employerbranding.org, http://www.cultural-fit.com/

[1] Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2008): Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland. Abschlussbericht Forschungsprojekt Nr. 18/05.

Cultural Fit Eveluator: Score Bewerber

Kategorien

Archiv

Weitere News

Prof. Dr. Stephan Fischer wird Gründungsmitglied im Ingentis Beirat

Neue Perspektiven und Ideen durch den Blick von außen: Die Ingentis Softwareentwicklung GmbH gründet einen Beirat, um das ... Weiterlesen

Ingentis org.manager wird Rockstar-Lösung der Sage GmbH

Die Ingentis Softwareentwicklung GmbH freut sich, mit der Sage GmbH einen weiteren wichtigen Partner in ihrem Netzwerk begrüßen zu ... Weiterlesen

Neue Köpfe in der Führungsriege von Ingentis

Heute verkünden wir stolz, dass sich die Führungsregie von Ingentis erweitert: Joachim Rotzinger ist ab sofort Geschäftsführer Strategie in der Ingentis Holding. Eigengewächs Tobias Weiß rückt in die Geschäftsleitung der Ingentis Softwareentwicklung GmbH. Weiterlesen

TISAX® Zertifizierung für Ingentis Softwareentwicklung GmbH

Die Ingentis Softwareentwicklung GmbH hat die TISAX® Zertifizierung im November 2021 erfolgreich absolviert und unterstreicht damit den Stellenwert, den das Unternehmen dem Schutz sensibler Informationen beimisst. Weiterlesen