Suchen

Wie SAP SuccessFactors es schafft, auf individuelle Systemanpassungen einzugehen

17. Juni 2019 | Pressespiegel

Bedeutet der Wechsel in die Cloud ein Ende der Customization? 

E-3 Magazin, HR, HCM und SuccessFactors Extra, Juni 2019

Dienstleistungen und Anwendungen für die Cloud sind mittlerweile fester Bestandteil des IT-Marktes. Dennoch zögern viele Unternehmen und ihre HR-Bereiche immer noch, ganz oder zumindest teilweise in die Datenwolke zu wechseln. Ein offensichtlicher Grund dafür ist die Sorge um Datensicherheit und -schutz.
Doch daneben macht sich eine weitere Befürchtung breit: Ist in der off-premises-Welt überhaupt noch Individualität möglich?
Denn nicht selten haben Firmen im on-premises-Umfeld viel Zeit und Geld in das Customizing ihrer Systeme investiert. Dieses kann beim Wechsel in die Cloud aber nur schwer 1:1 übernommen werden.
Oder ist die Sorge um den Verlust firmenspezifischer Anpassungen unbegründet? Wir wollen diese Fragestellung anhand von SAP SuccessFactors genauer betrachten.

Quelle: E-3 Juni 2019

Kategorien

Archiv

Weitere News

Rekordjahr trotz Corona: Ingentis mit deutlichem Umsatzplus

Das Nürnberger Softwarehaus konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2020 trotz Corona-Krise und zweier Lockdowns um 11 Prozent auf ein ... Weiterlesen

2020: Rückblick auf ein außergewöhnliches Jahr

Weihnachten steht vor der Tür. Wie jedes Jahr nutzen wir diese besinnliche Zeit, um Ihnen frohe Weihnachtstage zu wünschen und um Sie ... Weiterlesen

Ein Stück vom Glück: Ingentis Herzensangelegenheiten 2020

Das Jahr 2020 hat uns alle vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Uns bei Ingentis hat dieses Jahr vor allem gezeigt, dass wir uns ... Weiterlesen

Kooperation zwischen Ingentis und perview systems

Zukünftig können Nutzer der perview HCM Suite auch von Ingentis org.manager profitieren. Im Rahmen der neuen Partnerschaft ist eine ... Weiterlesen