Suchen

Wie SAP SuccessFactors es schafft, auf individuelle Systemanpassungen einzugehen

17. Juni 2019 | Pressespiegel

Bedeutet der Wechsel in die Cloud ein Ende der Customization? 

E-3 Magazin, HR, HCM und SuccessFactors Extra, Juni 2019

Dienstleistungen und Anwendungen für die Cloud sind mittlerweile fester Bestandteil des IT-Marktes. Dennoch zögern viele Unternehmen und ihre HR-Bereiche immer noch, ganz oder zumindest teilweise in die Datenwolke zu wechseln. Ein offensichtlicher Grund dafür ist die Sorge um Datensicherheit und -schutz.
Doch daneben macht sich eine weitere Befürchtung breit: Ist in der off-premises-Welt überhaupt noch Individualität möglich?
Denn nicht selten haben Firmen im on-premises-Umfeld viel Zeit und Geld in das Customizing ihrer Systeme investiert. Dieses kann beim Wechsel in die Cloud aber nur schwer 1:1 übernommen werden.
Oder ist die Sorge um den Verlust firmenspezifischer Anpassungen unbegründet? Wir wollen diese Fragestellung anhand von SAP SuccessFactors genauer betrachten.

Quelle: E-3 Juni 2019

Weitere News

Neuer wertvoller Vertriebspartner für die Ingentis Kanzlei-Suite: Schuster & Walther

Schuster & Walther, seit 25 Jahren DATEV System- und Lösungspartner, wird neuer Vertriebspartner für die Kanzleiprodukte von Ingentis Weiterlesen

Effektive Verwaltung von Vakanzen

Die grafische Aufbereitung von Daten kann das Treffen wichtiger Entscheidungen enorm erleichtern. Das trifft auch zu, wenn es um das ... Weiterlesen

Condika wird Vertriebspartner für die Ingentis Kanzlei Suite

NÜRNBERG – Mit der Condika GbR, die sich auf Consulting für digitale Kanzleien spezialisiert, hat die Ingentis Softwareentwicklung GmbH Weiterlesen

Sportwagencharity 2019 – Flitzen für den guten Zweck

Einmal als Beifahrer in einem Sportwagen wie Ferrari, Lamborghini, Porsche, Jaguar oder Co. mitdüsen und dabei noch etwas Gutes tun? ... Weiterlesen