Suchen

Organisatorischer Wandel

Organisatorische Veränderungen für vorausschauende Entscheidungen simulieren

Der organisatorische Wandel wird von zwei wesentlichen Treibern verursacht. Der erste sind interne und externe Kräfte, die natürlich und konstant zu Veränderungen beitragen. Beispiele für solche Kräfte sind Änderungen im Wettbewerb oder bestimmte Marktchancen, aber auch der natürliche Fortschritt einer Organisation. Sie sind eher subtil und stehen nicht unbedingt in Zusammenhang mit wirtschaftlichen Aktivitäten oder Ergebnissen. Der zweite Treiber ist direkt an einen spezifischen Geschäftsvorfall gebunden und passiert dementsprechend eher plötzlich und unerwartet. Eine Fusion, eine Übernahme oder Personalabbau sind Beispiele solcher Ereignisse, die oft mit erheblichen Risiken und Unsicherheit einhergehen. Das wiederum kann die Moral der Mitarbeiter, die Produktivität, Kundenbeziehungen und die Profitabilität des Unternehmens reduzieren. Ganz unabhängig von der Art der organisatorischen Veränderung – eines ist sicher: Es ist wahrscheinlicher, dass sie eintritt, als dass sie nicht eintritt.

Organisatorischen Wandel abbilden

Die Abbildung (oder Kartierung) war einer der bedeutendsten Faktoren für den Erfolg im Zeitalter der Entdeckung; sie konnte über das Gelingen oder den Untergang einer Mission entscheiden. Die Kartierung half dabei vorhersagbare, erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen und erlaubte es den Entdeckern so, den optimalen Kurs zu navigieren. Mehr denn je gilt das Gleiche auch für die heutige Organisation. Die Abbildung organisatorischer Veränderungen bietet den wesentlichen Vorteil, dass dadurch fundierte Geschäftsentscheidungen ermöglicht werden; die Unterschiede zweier Zeitpunkte können bewertet werden, bevor diese Veränderungen überhaupt eintreten. Durch die Möglichkeit verschiedene „Was-wäre-wenn“-Szenarien zu analysieren, können Unternehmen mehrere Vorgehensweisen betrachten und so den optimalen Plan finden.

Organisatorische Veränderungen für vorausschauende Entscheidungen simulieren

Die Modellierung von Organisationen bildet messbare Veränderungen (häufig ausgedrückt durch Mitarbeiterzahlen und Budgetziele) ab, um effiziente und positive Geschäftsergebnisse zu erzielen. Die Fähigkeit den zukünftigen mit dem aktuellen Zustand der Organisation zu vergleichen, ist wichtig für faktenbasierte Entscheidungen und Analysen, die wiederum dabei helfen, die besten Handlungsweisen und Ergebnisse festzulegen. Solche Messungen vergleichen und bewerten das Unternehmen zu einem Zeitpunkt vor und einem Zeitpunkt nach den Änderungen. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Simulation von organisatorischem Wandel ist, ein klares Bild des aktuellen (das „Jetzt“) im Vergleich zum zukünftigen Zustand (das „Modell“) zu haben. 

Das Einbinden von HR-Kennzahlen trägt dazu bei, dass die zwei Zeitpunkte besser verglichen und somit quantitative Ziele definiert werden können. Eine weitere Dimension organisatorischer Veränderung ist der Faktor Zeit. Im Allgemeinen kann die Beschleunigung von fundierten Geschäftsentscheidungen die Kosten und das Risiko des Unternehmens reduzieren (denken Sie zum Beispiel an die negative Auswirkung auf die Mitarbeitermoral, wenn eine Fusion ansteht und es keine Gewissheit für den Verbleib der Rollen der Mitarbeiter gibt).

Simulationen mit Ingentis org.manager für informierte organisatorische Veränderungen

Ingentis org.manager bietet einen Simulationsmodus, der einen Schnappschuss Ihrer aktuellen Organisationsstruktur (das „Jetzt“) macht. Auf diese Weise können Sie verschiedene „Was-wäre-wenn“-Szenarien (das „Modell“) kreieren, um den optimalen organisatorischen Plan zu entwerfen. Durch die Anzeige von Kennzahlen, wie Mitarbeiterzahl und Budget, kann das Unternehmen ganz einfach die Auswirkungen der angedachten Veränderungen sehen und bewerten, ob diese zur Erreichung der Ziele des organisatorischen Wandels beitragen.

Ingentis org.manager zeigt die aktuelle Hierarchie inklusive KPIs

Die Simulation beginnt mit der Visualisierung der aktuellen Organisationsstruktur (das „Jetzt“). Außerdem werden Kennzahlen wie Mitarbeiterzahl, Budget und Ausgaben berechnet, die aktualisiert werden, sobald sich Änderungen ergeben.

Simulation von Organisationsstrukturen leicht gemacht

Die Simulation von Organisationsstrukturen wird im Simulationsmodus von Ingentis org.manager durchgeführt, indem Ihre HR und HRM-Daten extrahiert und visualisiert werden. Ein Schnappschuss Ihrer Daten wird erstellt, sodass Ihre aktuelle Organisationsstruktur dargestellt werden kann, während Sie Änderungen in Ihrer „Modell“-Ansicht machen. Und das alles ohne, dass Sie Ihr HR-System berühren müssen, da dieses komplett getrennt von Ihrer Sandbox ist. Änderungen an der Organisationsstruktur lassen sich einfach via Drag and Drop durchführen, zum Beispiel wenn Personen oder Positionen verschoben werden, um Berichtsbeziehungen zu ändern. In nur einem Schritt können Sie auch neue Positionen oder Abteilungen erstellen. Zu jeder Änderung bekommen Sie direkt Feedback in visueller Form, wie zum Beispiel für die KPIs Mitarbeiterzahl und Budget. Während Sie an mehreren „Was-wäre-wenn“-Szenarien arbeiten, können Sie alle neuen Ergänzungen, Veränderungen und Löschungen in Ihrem Modell basierend auf Positionen, Personen, Abteilungen oder Geschäftsbereichen schnell sehen und exportieren. Zusammenfassungen von Kennzahlen wie Mitarbeiterzahl und Gehältern helfen dabei, quantitative Ziele der Transformation zu verwalten. Die Simulation ist häufig ein Gemeinschaftsprojekt; dabei haben Sie die volle Kontrolle darüber, wer Lese- und Schreibzugriffe auf Ihre Modelle hat. Außerdem gibt es eine Protokollanalyse, um alle vorgenommenen Änderungen nachvollziehen zu können. Die Simulation kann, je nach der aktuellen Organisationsstruktur, zentral oder dezentral durchgeführt werden.

Ingentis org.manager - Organisatorische Veränderungen - Hervorgehobene Simulation

Bewerten Sie Veränderungen der Organisation in Echtzeit. Aktualisierte Kennzahlen helfen dabei, die Mitarbeiterzahl und Auswirkungen auf das Budget zu analyisieren. Das Simulationsprotokoll dient der Nachvollziehbarkeit aller Änderungen. 

Teilen Sie die Simulation mit Ingentis org.manager mit Kollegen

Nutzer können Kollegen dazu einladen an der Simulation in einer sicheren Sandbox-Umgebung mitzuarbeiten.

Keine Angst mehr vor Fusionen und Übernahmen

Fusionen und Übernahmen mit Ingentis org.manager durchführen

Während zwei Hierarchie-Strukturen in eine zusammengeführt werden sollen, werden beide nebeneinander dargestellt.

Fusionen und Übernahmen gehören zu den Geschäftsereignissen, die das Potenzial haben für Unternehmen sehr vorteilhaft zu verlaufen. Sie können aber auch mit erheblichen Risiken verbunden sein und zu hohen Kosten führen, wenn sie schlecht ausgeführt werden. Die zeitliche Dimension kann zu einem Risikofaktor werden: Wenn Entscheidungen nicht getroffen werden, können nicht nur die damit verbundenen Kosten exponentiell ansteigen. Darüber hinaus wird auch die Arbeitsmoral negativ beeinflusst, wenn Veränderungen scheinbar willkürlich und ohne zusammenhängenden Plan erfolgen. Es ist unabdingbar das Risiko zu mindern, indem Veränderungen der Organisation abgebildet und eher früher als später umgesetzt werden. Ingentis org.manager hilft Ihnen dabei, agiler in der Verwaltung von Transformationen zu sein und mindert damit das Risiko kostspieliger Verzögerungen. Eine inhärente Herausforderung bei der Entwicklung eines einheitlichen Organisationsmodells ist, dass Sie dabei mit zwei separaten und unterschiedlichen Strukturen arbeiten und diese zusammenführen müssen. Wie lässt sich diese Lücke schließen? Riesige Tabellen oder komplexe Datenbanken sind nicht die Antwort, wenn es darum geht, Geschäftsführern die richtigen Werkzeuge an die Hand zu geben. Ingentis org.manager löst dieses Problem, indem es Ihnen ermöglicht, sowohl Ihre Struktur als auch die des Unternehmens, welches übernommen wird, nebeneinander darzustellen. Das ist deswegen möglich, weil Ingentis org.manager ein Experte darin ist, HR-Daten aus jedem Datensystem zu extrahieren. Auf diese Weise können Sie nicht nur die eigene und die Struktur der akquirierten Firma gleichzeitig sehen, sondern außerdem Personen und Positionen mithilfe von Drag and Drop vom übernommenen Unternehmen in Ihre aktuelle Organisationsstruktur schieben, um diese neue kombinierte Organisation abzubilden.

Fundierte Simulationsentscheidungen treffen

Der Ansatz zur effektiven Durchführung von Simulationen basiert auf der Beratung von Unternehmen aller Größen. Die Software-Lösung ist dazu gedacht, in folgenden Anwendungsfällen zu unterstützen und zu fundierten Geschäftsentscheidungen entscheidend beizutragen:

  • Wie sehen die aktuelle Mitarbeiterzahl und Gehaltsstruktur in meinem Unternehmen aus?
  • Welche Ziele verfolgen wir in Bezug auf Mitarbeiterzahl und Budget in unserer Organisation?
  • Wie kann ich schnell Positionen, Mitarbeiter oder Abteilungen meiner Firma hinzufügen, ändern oder beseitigen?
  • Wie kann ich vollzogene Änderungen des Plans schnell mit der aktuellen Organisationsstruktur vergleichen?
  • Wer werden die neuen Führungskräfte unseres Unternehmens?
  • Welche Positionen bleiben unbesetzt?
  • Welche Abteilungen werden ihr Budget übersteigen?
  • Welchen Abteilungen mangelt es an Mitarbeitern oder fehlt der Vorgesetzte?
  • Welche neuen Positionen müssen geschaffen werden und wann sollen diese besetzt werden?
  • Binden wir unsere Leistungsträger?
  • Welche Objekte (Positionen, Personen, Abteilungen) wurden im Modell erstellt, versetzt oder gelöscht?
  • Wie kann ich meine „Was-wäre-wenn“-Planung mit anderen Kollegen in einem sicheren, geteilten Umfeld teilen?
  • Wie kann ich in einem Protokoll sehen, welche Änderungen vorgenommen wurden und von wem?

Alle oben genannten Anwendungsfälle können mithilfe des Simulationsmodus von Ingentis org.manager schnell behandelt werden.

Nehmen Sie an unseren kostenlosen Webinaren teil, um mehr über People Analytics mit Ingentis org.manager zu erfahren

Erfahren Sie wie die Visualisierung von HR-Daten in Organigrammen, Dashboards und Diagrammen erstellt mit Ingentis org.manager Ihnen wertvolle Erkenntnisse verschafft.

 

Die aktuellsten Organigramm-Neuigkeiten von Ingentis

Rekordjahr trotz Corona: Ingentis mit deutlichem Umsatzplus

Das Nürnberger Softwarehaus konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2020 trotz Corona-Krise und zweier Lockdowns um 11 Prozent auf ein ... read more

2020: Rückblick auf ein außergewöhnliches Jahr

Weihnachten steht vor der Tür. Wie jedes Jahr nutzen wir diese besinnliche Zeit, um Ihnen frohe Weihnachtstage zu wünschen und um Sie ... read more

Kooperation zwischen Ingentis und perview systems

Zukünftig können Nutzer der perview HCM Suite auch von Ingentis org.manager profitieren. Im Rahmen der neuen Partnerschaft ist eine ... read more

Mitgliedschaft in der International Association for SAP Partners e.V.

Ingentis ist jetzt Mitglied der International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP), der einzigen unabhängigen Institution für ... read more

Besuchen Sie unsere Produkt-Demo – erleben Sie Ingentis org.manager!

Möchten Sie selbst ausprobieren, wie die Verwaltung des alternden Personalbestands mit Ingentis org.manager funktioniert? Hier geht’s zur Demo.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu Ingentis org.manager? Unsere Experten stehen Ihnen gern zur Verfügung. Füllen Sie einfach unten stehendes Formular aus und schicken Sie es ab. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

Mit einem * versehene Felder sind Pflichtfelder.