Suchen
Home » Success Stories » Geberit setzt auf individuelle HR-Datenvisualisierung

Geberit setzt auf individuelle HR-Datenvisualisierung

Ingentis Success Story

 

V

Ziele und Anforderungen

  • Visualisierung von HR-Daten für ein besseres Verständnis der Organisationsstruktur
  • Vereinfachte Validierung von HR-Daten durch visuelle Darstellung
  • Wechsel von SAP HCM auf SAP SuccessFactors und Einführung von Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors
Z

Überzeugende Ergebnisse

  • Visualisierung der HR-Daten im Organigramm für eine einfache Übersicht
  • Unkomplizierte Darstellung der Struktur mit individuellen Verknüpfungen
  • Einfachere Validierung der migrierten Daten aufgrund sofortiger Visualisierung

Im Jahr 1874 als Familienunternehmen gegründet, ist die Geberit AG heute ein weltweit tätiger Sanitärkonzern mit knapp 12.000 MitarbeiterInnen in rund 50 Ländern. Bereits seit 2004 unterstützt Ingentis org.manager die Organisation beim Management des über die Jahre anwachsenden Personalbestandes Um auch in Zukunft weiterhin gut aufgestellt zu sein, entschied sich das Unternehmen, mit seinen Personaldaten von dem lokalen SAP HCM auf die Cloud-Lösung SAP SuccessFactors zu wechseln.

Da diese auch ein Feature für die Darstellung von Organisationsstrukturen beinhaltet, wurde der weitere Einsatz von Ingentis org.manager bei Geberit – trotz hoher Zufriedenheit mit dem Tool – zeitweise in Frage gestellt. Schnell wurde jedoch klar, dass die in SAP SuccessFactors integrierten Möglichkeiten nicht die gewünschte Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit bieten. Die Einführung von Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors war damit beschlossene Sache.

Die Herausforderung

Die Geberit AG besteht heute aus rund 80 Gesellschaften, die sich auf die verschiedensten Länder verteilen. In der Vergangenheit bedeutete das, dass immer wieder neue Gesellschaften zum Systemhinzugefügt werden mussten. Das beinhaltete auch die Erfassung von Personendaten. Das Problem war allerdings, dass dabei erstmal niemand genau wusste, wie die neu gepflegten Informationen in der Organisationsstruktur am Ende aussehen würden.

Gleichzeitig stellte die Validierung der Daten eine Herausforderung dar. Die Informationen waren zwar im System erfasst, diese auf ihre Richtigkeit zu prüfen aber eine sehr mühsame und zeitintensive Aufgabe. Natürlich spielte dieses Thema auch insbesondere in Bezug auf die Migration zu SAP SuccessFactors eine große Rolle.

Während sich SAP als geniales System in puncto Datenbank, Datenhaltung und Technik bewährt hat, lässt es, damals wie heute, einiges an Spielraum in Bezug auf Nutzerfreundlichkeit und Design. Diese Lücke schließt bei Geberit nach Ingentis org.manager in der on-premises-Version jetzt Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors.

“Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors ist in der Lage, Verknüpfungen darzustellen, die im SuccessFactors-Standard so nicht verfügbar sind. Das hat am Ende den Ausschlag gegeben, die Ingentis-Lösung weiterhin einzusetzen.“
Franziska Hofmann, Senior IT Application Analyst SAP HCM, Geberit AG

Die Lösung

Ingentis org.manager bietet genau die Benutzerfreundlichkeit und individuelle Darstellung von HR-Daten, die sich die Geberit AG wünscht. Neu im System gepflegte Daten werden so direkt visuell aufbereitet, was nicht nur einen schnellen Überblick über die Organisationsstruktur ermöglicht, sondern auch die Identifikation von fehlerhaften Eingaben erleichtert. Auf diese Weise trägt Ingentis org.manager zur Verbesserung der Datenqualität bei.

Obwohl das Unternehmen ein zufriedener Kunde von Ingentis org.manager gewesen war, stand der weitere Einsatz des Tools nach dem Entschluss, auf SAP SuccessFactors umzusteigen, zunächst auf der Kippe. Der Grund dafür ist die Organigramm-Funktion, die bereits in der Cloud-Lösung von SAP enthalten ist. Als jedoch klar war, dass diese in ihrer Funktionalität sehr eingeschränkt ist und wenig Möglichkeit für Individualisierungen bietet, bestand keine Frage mehr nach der Notwendigkeit von Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors.

Organigramm mit Mitarbeiterdetails bei Geberit

Im Organigramm werden Abteilungen und MitarbeiterInnen gezeigt. Durch Hovern mit der Maus erscheinen Details zur jeweiligen Person. 

Nicht zuletzt, weil die Visualisierung der HR-Daten auch bei der Migration auf SAP SuccessFactors eine wesentliche Rolle spielt. Aus diesem Grund wurde Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors bereits vor der Umstellung des HR-Systems implementiert. So gibt es aktuell ein System, auf dem die Software von Ingentis bereits live ist, und eines auf dem lokal Personaldaten gepflegt werden.

In einem nächsten Schritt findet jetzt ein Austausch der Daten zwischen den beiden Systemen statt. Die graphische Darstellung der Daten ermöglicht es auch in diesem Zusammenhang, mögliche Fehler schneller zu erkennen und früh im Prozess zu beheben.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Ingentis-Lösung ist die Möglichkeit, verschiedene Arten von Verknüpfungen darzustellen. Die Geberit AG möchte die Struktur ihrer Organisation mit Fokus auf Personen visualisieren – ein Vorhaben, welches mit dem Standard in SAP SuccessFactors nicht umsetzbar ist. Auch deshalb hat sich Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors als ideale Lösung für Geberit bewiesen.

Organigramm mit Fotos und Länderflaggen bei Geberit

Abteilungen und Angestellte werden im Organigramm übersichtlich visualisiert. Länderflaggen weisen außerdem den Standort aus, an dem die jeweilige Person tätig ist.

Ausblick

Momentan gibt es eine Organigramm-Ansicht, die allen Mitarbeitenden weltweit zur Verfügung steht. Diese wird gerne genutzt, um zum Beispiel schnell und einfach herauszufinden, wer im Unternehmen wer ist. Überlegungen und Ideen, wie die umfangreichen Funktionalitäten von Ingentis org.manager noch weiter ausgeschöpft werden können, gibt es aber bereits. Auch wenn noch keine konkreten Pläne ins Auge gefasst wurden, stehen weitere Perspektiven – beispielsweise für Personalabteilungen mit zusätzlichen Informationen – im Raum. Wie sich diese genau gestalten, soll sich im Laufe des Projekts ergeben, wenn die MitarbeiterInnen intensiver mit der Software gearbeitet haben und so möglicherweise auch konkrete Wünsche aufkommen.

Ein weiteres Thema für die Zukunft ist die Nutzung von Ingentis business rule trigger. Damit sollen vorhandene Dateninkonsistenzen aufgelöst werden. Das Tool von Ingentis hilft dabei, indem es Änderungen von HR-Stammdaten in SAP SuccessFactors automatisch an alle verknüpften Objekte in der Struktur vererbt. Der Aufwand für die Datenpflege kann damit deutlich reduziert werden. Auch hier schließt Ingentis eine Lücke, da diese Nachführung mit der SAP-Lösung nicht möglich ist.

Über Geberit

Die weltweit tätige Geberit Gruppe ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Geberit verfügt in den meisten Ländern Europas über eine starke lokale Präsenz und kann dadurch sowohl auf dem Gebiet der Sanitärtechnik als auch im Bereich der Badezimmerkeramiken einzigartige Mehrwerte bieten.

Die Fertigungskapazitäten umfassen 29 Produktionswerke, davon 6 in Übersee. Der Konzernhauptsitz befindet sich in Rapperswil-Jona in der Schweiz. Mit rund 12 000 Mitarbeitenden in rund 50 Ländern erzielte Geberit 2020 einen Nettoumsatz von CHF 3,0 Milliarden. Die Geberit Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert und seit 2012 Bestandteil des SMI (Swiss Market Index).

Ingentis org.manager Kunde Geberit

Produkt: Ingentis org.manager for SAP SuccessFactors

Datenquelle: SAP SuccessFactors

{

„Die Migrationsphase wollten wir mit einer einfachen Sicht der Organisationsstruktur starten. Diese wurde uns von Ingentis schnell zur Verfügung gestellt und hilft uns momentan, wie von uns geplant. Weitere Perspektiven und Pläne mit Ingentis org.manager werden sich im Lauf des Projekts ergeben.“
Marius Reck, Head of IT Business Support Applications, Geberit AG