Suchen
Home » Success Stories » Ingentis in.sight bei der FRTG Group: Mehr als eine Standardanwendung

Ingentis in.sight bei der FRTG Group: Mehr als eine Standardanwendung

Ingentis Success Story

 

V

Ziele und Anforderungen

  • Auswertung kanzleispezifischer Daten
  • Verlässliche Darstellung
  • Schneller Zugriff auf Analysen
Z

Das Ergebnis überzeugt

  • Ansprechende Datenvisualisierungen
  • Fehlerfreie Darstellung von Auswertungen
  • Verschlankte Prozesse durch Atuomatismen

Die FRTG Group benötigt häufig sehr spezifische Datenauswertungen. Diese lassen sich über DATEV Eigenorganisation (EO) comfort zwar anlegen, jedoch nicht abrufen und auswerten. Mit dem Organigramm-Tool org.manager hatten die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Aufgrund dessen zögerte die Kanzlei nicht lange als sie feststellte, dass Ingentis ebenfalls eine Auswertungssoftware anbietet, die genau ihren Anforderungen entsprach: Ingentis in.sight.

Das Unternehmen

Seit 1962 ist die FRTG Group Experte auf den Gebieten der Wirtschaftsprüfung, der internationalen und nationalen Steuerberatung und der betriebswirtschaftlichen Beratung. Die FRTG Group ist ein Zusammenschluss aus fünf Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften. Dank dieses Zusammenschlusses deckt die Group ein großes Leistungsspektrum ab. Die Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung auf den Gebieten Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie der betriebswirtschaftlichen Beratung.

 

Ziele und Anforderungen

Bereits mit der Datenvisualisierung und Organigramm-Erstellung durch Ingentis org.manager war die FRTG Group seit mehreren Jahren sehr zufrieden. Nun sollte auch mehr Effizienz und Verlässlichkeit in die Auswertung der Kanzleidaten fließen. Doch das waren nicht die einzigen zwei Aspekte, die vom Prüf- und Auswertungstool Ingentis in.sight überzeugten. So sollte die Software von Ingentis die Lücken schließen, die DATEV EO comfort nicht selbst füllen konnte. Konkret ging es um die Darstellung von kundenspezifischen Abrechnungsmodalitäten und von Feldern und Beziehungen, die individuell in DATEV EO comfort angelegt aber nicht abruf- und auswertbar waren.

Aufgrund seiner Flexibilität sollte in.sight hier Licht ins Dunkel bringen und kanzleispezifische Auswertungen bereitstellen.

 

Individuelle Auswertungen

Die wichtigste Neuerung, die sich mit der Einführung von in.sight ergab, war die Verfügbarkeit individueller Auswertungen. Wie oben erwähnt, lassen sich individuelle Felder und Beziehungen zwar in der EO-Datenbank anlegen, jedoch nicht abfragen.

Da in.sight direkt auf die Daten zugreifen kann, ist es möglich diese spezifischen Inhalte in den Mandantenstammdaten abzufragen und mit einer Auswertung auszugeben.

 

Visuell ansprechende und zuverlässige Auswertungen

Nicht nur maßgeschneiderte Analysen sind heute dank in.sight bei der FRTG Group möglich. Die schöne visuelle Darstellung der Berichte  erleichtert eine Interpretation enorm. Denn in.sight bietet grafisch ansprechende Reports, die mit Hilfe von farblichen Highlights auf ausgewählte Kennzahlen hinweisen.

Darüber hinaus sind der Kanzlei nun stabile, verlässliche Auslieferungen der Analysen gewiss. In der Vergangenheit hatten Software-Updates von DATEV EO comfort häufig dazu geführt, dass die Auswertungen fehlerhaft dargestellt wurden. Die einzige Möglichkeit, um dann an die nötigen Daten zu kommen, war eine manuelle Zusammenstellung, die aber ja so nicht geplant und sehr mühsam war.

Dank der nächtlichen Datenbestückung sind Auswertungen mit in.sight jetzt außerdem viel schneller greifbar, und zwar binnen weniger Sekunden bis Minuten. Im Gegensatz dazu hatte der Daten-Abzug aus dem EO-Auskunftssystem früher oft eine halbe Stunde gedauert.

{

„Eine Besonderheit unserer Kanzlei sind die spezifischen Abrechnungsmodalitäten, die wir mit unseren Kunden vereinbaren. Diese lassen sich aber mit Standardauswertungen nicht darstellen. Vor diesem Hintergrund war die Flexibilität von in.sight wahrlich unsere Rettung!“ – Julia Lampe, Personalreferentin

Automatismen verschlanken administrative Abläufe

Zu guter Letzt erleichtert der automatisierte Versand von Reports per E-Mail die Verwaltungsabläufe enorm. Hier spielt zum Beispiel die Auswertung „Mandantenstammdaten“ eine wichtige Rolle. Diese prüft regelmäßig die Stammdaten auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Sind die Inhalte einer Auswertung erst einmal festgelegt, erhalten das Controlling-Team oder Partner die Berichte regelmäßig – ganz ohne zusätzlichen manuellen Aufwand. Die dadurch gewonnene Zeitersparnis kann erfreulicherweise an anderen Stellen besser investiert werden. Ein wichtiger Zugewinn ist darüber hinaus das damit erlangte, einheitliche Reporting.

Ingentis in.sight bei der FRTG Group: Mehr als eine Standardanwendung

Produkt:

Ingentis in.sight

{

„Wir sind immer wieder begeistert von Ingentis in.sight und würden uns jederzeit wieder dafür entscheiden!“
Julia Lampe, Personalreferentin