Suchen
Filter by Custom Post Type
Home » Success Stories » REWE schafft Transparenz in den Organisationsstrukturen

REWE schafft Transparenz in den Organisationsstrukturen

Ingentis Success Story

 

V

Ziele und Anforderungen

  • Transparenz in einer multinationalen Organisation mit über 270.000 Mitarbeitern
  • Vollautomatische Organigrammerstellung ohne manuellen Aufwand
  • Nutzung der Daten aus SAP HCM
  • Tagesaktuelle Veröffentlichung der Organigramme im Intranet
  • Einheitliches Layout unter Berücksichtigung des Corporate-Design
Z

Überzeugende Ergebnisse

  • Implementierung in wenigen Stunden
  • Vollautomatische Datenübernahme aus SAP
  • Erstellung der Organigramme “auf Knopf druck”
  • Weltweiter Zugriff auf tagesaktuelle Organigramme im Intranet “REWE InfoNet”
  • Berücksichtigung des Corporate-Design
  • Schnelle und unkomplizierte Umsetzung von REWE-spezifischen Anforderungen

“Transparenz” und “Überblick” – das sind Anforderungen die vor dem Hintergrund einer multinationalen Unternehmenstruktur mit über 270.000 Mitarbeitern in über 12.000 Standorten zu wahren Herausforderungen werden (zum Auftragszeitpunkt). Die REWE Group schließlich stellte sich diesen Herausforderungen und führte nach der erfolgreichen Implementierung von SAP den Ingentis org.manager ein. So sollte jeder Mitarbeiter, vom Vorstand bis zum Mitarbeiter in der Niederlassung vor Ort, jederzeit einen Überblick über die aktuelle Organisationsstruktur haben. Dabei sollte die Erstellung der Organigramme selbstverständlich ohne manuellen Aufwand erfolgen. Heute werden die Organigramme nicht nur “auf Knopfdruck” automatisch erstellt, sondern alle Mitarbeiter haben heute weltweit Zugriff auf tagesaktuelle Organigramme in einem einheitlichen Corporate-Design.

Über die REWE Group

Die 1927 gegründete REWE Group ist mit einem Umsatz von rund 43,5 Milliarden Euro, 270.000 Beschäftigten und über 12.000 Standorten in Deutschland und 13 weiteren Ländern einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Europa. In Deutschland beschäftigt die Unternehmensgruppe 184.000 Mitarbeiter, die in 8.900 Märkten vom Supermarkt (REWE) und Discounter (Penny) über das SBWarenhaus (toom) bis hin zum Fachmarkt (toom BauMarkt, ProMarkt) sowie Reisebüro (Atlas, DER, Derpart) einen Umsatz von 31 Milliarden Euro erwirtschaften.
Die weitere Internationalisierung fokussiert sich insbesondere auf die Wachstumsmärkte in Osteueropa

(Stand der Zahlen ist der Implementierungszeitpunkt)

Die Anforderungen

„Ein ständig aktueller, leicht zugänglicher Überblick über alle Unternehmensteile und Organisationsstrukturen, vom Vorstand bis zum Mitarbeiter in der Niederlassung vor Ort.” Das waren die Anforderungen die das SAP-Projektteam der REWE Group an ein Tool zur grafischen Darstellung von Organisationsstrukturen hatte. Darüber hinaus sollte der Zugriff über das firmeneigene Intranet, möglichst noch im eigenen Corporate Design möglich sein.

„Die SAP-eigene Standard-Grafikschnittstelle war uns dabei nicht übersichtlich genug und gab die Organigramme nicht im gewünschten Format aus”, erklärte Ralf Hinkenjann, IT-Experte im SAP-Projektteam der REWE Group. Zusätzlich sollte damit natürlich auch der bisherige aufwändige Prozess der manuellen Organigrammerstellung abgelöst werden.

„Für die Pflege der Organisationsdaten gab es in jeder Niederlassung einen Mitarbeiter der auf Anforderung Organigramme erstellte. Somit konnte die Aktualisierung der gesamten Organisationsstruktur bis zu mehreren Wochen dauern.”

 

Die Lösung

Ralf Hinkenjann und sein Team verschafften sich einen Überblick über die auf dem Markt erhältlichen Softwarelösungen und sichteten in einer umfangreichen Evaluierungsphase alle verfügbaren Lösungen. „Die nahtlose SAP-Integration, das einfache Bedienkonzept, die Intranet-Fähigkeiten und schließlich das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis” führten schließlich zur Entscheidung für den Ingentis org.manager.

„Für die Implementierung haben wir aufgrund der wörtlichen Plug and-Play Kompatibilität des Ingentis org.manager zu SAP tatsächlich nur wenige Stunden benötigt”, berichtet Ralf Hinkenjann begeistert. Der im Lieferumfang enthaltene eigene SAP-Funktionsbaustein sorgte dabei für eine problemlose und vollautomatische Datenübernahme aus dem SAP-System.

Durch die direkte Anbindung an das SAP-System entfällt somit die aufwändige redundante Datenpflege sowie der manuelle Aufwand bei
der Erstellung der Organigramme. Der Ingentis org.manager erstellt aus den vorhanden SAP HR-Daten vollautomatisch “auf Knopfdruck” die gewünschten Organigramme. „Durch den Ingentis org.manager haben wir eine enorme Reduzierung des Arbeitsaufwandes in den Niederlassungen erreicht und konnten somit unsere Effizienzen deutlich steigern”, erläutert Ralf Hinkenjann.

Dabei waren auch dem Layout der Organigramme keine Grenzen gesetzt. Die Veröffentlichung der Organigramme erfolgt im Corporate Design über das firmeninterne Intranet der REWE Group.

Darüber haben alle Mitarbeiter den permanenten Zugriff auf jederzeit aktuelle Organigramme in einem einheitlichen Layout. Darüber hinaus wurden aber auch ganz spezifische, REWE Group – individuelle Anforderungen realisiert. „Die Umsetzung von diesen spezifischen Anforderungen erfolgte durch Ingentis sehr schnell und unkompliziert, das Ingentis-Team stand uns dabei jederzeit mit Rat und Tat zur Seite”, berichtet Ralf Hinkenjann über die Zusammenarbeit mit Ingentis.

„Dadurch war es schließlich möglich ein Tool zu schaffen, dass unsere firmeninternen Strukturen in jeder Hinsicht optimal unter Berücksichtigung unserer individuellen Anforderungen abbildet.”

org.manager Success Story Rewe Group Logo

Produkt: org.manager

Datenquelle: SAP HCM

{

„Die Implementierung konnte aufgrund der ‚Plug-and-Play‘-Funktionalität in wenigen Stunden erfolgen.”
Ralf Hinkenjann, IT-Experte REWE Group